Zum nicht integriertem «Polteri» – Wer heisst scho’ Wolfram ?! – bi üüs, i de Schwiiz !?

Ach, de ewigi Ärger mit dene Uusländer – gnueg isch gnueg ! All die Wolframs ! Uuschaffe ! Alli !

Und – Wer heisst scho’ Wolfram ?! – bi üüs, i de Schwiiz !?

Nur einer auch in der vierten Generation immer noch nicht Integrierte – ein Nachfahre eines aus dem Königreich Württemberg (=> Uusland !) Immigrierten (=> Asylant, Wirtschaftsflüchtling !) und 1861 im Kanton Bern Eingebürgerten (=> Papierschwiizer !) – der immer noch nicht weiss (=> en fräche, stuure Asylant !), dass Konflikteschüren und Poltern gegen unsere Demokratie verstossen, und zwar krass, gegen die Grundwerte unseres «gemeinsam Gemeinsames gestalten» – egal, dass Konflikteschüren und Poltern im Ausland gang und gäbe sein mögen (=> mr sind ja nöd im Uusland !).

Er müsste dringend ausgeschafft werden! Wohin? Findet er Asyl in Baden-Württemberg?

 


Kommentar zu NZZ-Artikeln Durchsetzungsinitiative: Diese Politiker würden ausgeschafft 1) und Umsetzung der Ausschaffungsinitiative: Umsetzungsgesetz gilt ab Herbst 2)

Aus: Kasten 1 – Kommentare zu Poltern und Polterern (CH) im eidgenössisch netten Stil und im gespiegelten Polterstil,4) in: Poltervereine und direkte Demokratie (auf: vjrott.com)


1) Erich Aschwanden, Simon Gemperli: Durchsetzungsinitiative: Diese Politiker würden ausgeschafft, NZZ 10.2.16

2) Umsetzung der Ausschaffungsinitiative: Umsetzungsgesetz gilt ab Herbst – Ausländer, die wegen einer schweren Straftat verurteilt wurden, sollen künftig ausgeschafft werden. Nun hat der Bundesrat bekanntgegeben, wann die Gesetzesbestimmungen in Kraft treten, sda/NZZ 4.3.16

3) CH-Deutsch für: bei uns in der Schweiz – und der da ist gemeint: Christoph Wolfram B., s.a. Christoph Blocher (de.wikipedia.org), wo auch sein Immigrationshintergrund geklärt wird, die Klammer- und sonstige CH-deutsche Bemerkungen spiegeln das übliche Poltern angesichts solcher Ausländerlebensläufe

4) erstaunlich viele Deutsche kommentieren – zu identifizieren am Inhalt ihrer Kommentare, auch an ihrem «ß», solange sie es gebrauchen, auch an den Namen, Vornamen… wie z.B. «Wolfram»:-):-):-)

 

Advertisements

Gemeinsames gemeinsam gestalten – macht die SVP mit?

Lieber Herr Blocher,

danke für Ihren Beitrag.1) Er hilft mir zu verstehen, dass Sie die Welt als die der Konflikte sehen, des Über-, Unter- und Gegen-Einanders.

So stellen Sie auch Ihre «Gretchenfrage: ‹Wer ist in diesem Land Gesetzgeber?› Sind es die Politiker, die Verwaltung, Richter, Staatsrechtler oder internationale Gremien? Oder sind es die Bürger?»

Wie ich, als vor Jahrzehnten in meiner heutiger Heimat mit vielen offenen Herzen Aufgenommene, nach und nach gelernt habe, sind es die Menschen mit ihren Vertretern die all das Gemeinsame gemeinsam gestalten. Darunter auch die Gesetze.

Würde Ihre SVP da mitmachen können? Wollen? Was meinen Sie dazu?

Herzliche Grüsse,
Ihr VR


Kommentar zum NZZ-Gastbeitrag von Christoph (Wolfram) Blocher 1)

Aus: Kasten 1 – Kommentare zu Poltern und Polterern (CH) im eidgenössisch netten Stil und im gespiegelten Polterstil,2) in: Poltervereine und direkte Demokratie (auf: vjrott.com)


1) Christoph Blocher: Durchsetzungsinitiative: Auf dem Weg zur Diktatur – Der erbitterte Kampf gegen die Durchsetzungsinitiative und vor allem die Begründungen sind ein deutliches Zeichen: Bundesbern hat den Weg in die Diktatur angetreten, Gastkommentar, NZZ 3.2.16

2) erstaunlich viele Deutsche kommentieren – zu identifizieren am Inhalt ihrer Kommentare, auch an ihrem «ß», solange sie es gebrauchen, auch an den Namen, Vornamen… wie z.B. «Wolfram»:-)