Zum nicht integriertem «Polteri» – Wer heisst scho’ Wolfram ?! – bi üüs, i de Schwiiz !?

Ach, de ewigi Ärger mit dene Uusländer – gnueg isch gnueg ! All die Wolframs ! Uuschaffe ! Alli !

Und – Wer heisst scho’ Wolfram?! – bi üüs, i de Schwiiz!?

Nur einer auch in der vierten Generation immer noch nicht Integrierte – ein Nachfahre eines aus dem Königreich Württemberg (=> Uusland!) Immigrierten (=> Asylant, Wirtschaftsflüchtling!) und 1861 im Kanton Bern Eingebürgerten (=> Papierschwiizer!) – der immer noch nicht weiss (=> en fräche, stuure Asylant!), dass Konflikteschüren und Poltern gegen unsere Demokratie verstossen, und zwar krass, gegen die Grundwerte unseres «gemeinsam Gemeinsames gestalten» – egal, dass Konflikteschüren und Poltern im Ausland gang und gäbe sein mögen (=> mr sind ja nöd im Uusland!).

Er müsste dringend ausgeschafft werden! Wohin? Findet er Asyl in Baden-Württemberg?


Kommentar zum NZZ-Artikel: Durchsetzungsinitiative: Diese Politiker würden ausgeschafft 1) und zu: Umsetzung der Ausschaffungsinitiative: Umsetzungsgesetz gilt ab Herbst 2)

Aus: Kasten 1 – Kommentare zu Poltern und Polterern (CH) im eidgenössisch netten Stil und im gespiegelten Polterstil,4) in: Poltervereine und direkte Demokratie (auf: vjrott.com)


1) Erich Aschwanden, Simon Gemperli: Durchsetzungsinitiative: Diese Politiker würden ausgeschafft, NZZ 10.2.16

2) Umsetzung der Ausschaffungsinitiative: Umsetzungsgesetz gilt ab Herbst – Ausländer, die wegen einer schweren Straftat verurteilt wurden, sollen künftig ausgeschafft werden. Nun hat der Bundesrat bekanntgegeben, wann die Gesetzesbestimmungen in Kraft treten, sda/NZZ 4.3.16

3) CH-Deutsch für: bei uns in der Schweiz – und der da ist gemeint: Christoph Wolfram B., s.a. Christoph Blocher (de.wikipedia.org), wo auch sein Immigrationshintergrund geklärt wird, die Klammer- und sonstige CH-deutsche Bemerkungen spiegeln das übliche Poltern angesichts solcher Ausländerlebensläufe

4) erstaunlich viele Deutsche kommentieren – zu identifizieren am Inhalt ihrer Kommentare, auch an ihrem «ß», solange sie es gebrauchen, auch an den Namen, Vornamen… wie z.B. «Wolfram»:-):-):-)

 

Advertisements

Author: vjr

vjrott.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s